Januar ist irgendwie der gefühlte teuerste Monat im Jahr… Abbuchungen von Versicherungen, Mitgliedsbeiträgen und sonstigen Ausgaben. Im Laufe des Jahres vergisst man dann die Ausgaben wieder, um sich nächsten Januar dann wieder darüber zu ärgern.

Daher empfehlen wir einen Check der Ausgaben bereits Anfang des Jahres, um ggf. Beiträge zu seinen eignen Gunsten zu verringern oder zu kündigen. Hierzu lohnt es sich eine Checkliste für sich selbst mit den wiederkehrenden Ausgaben anzulegen und jedes Jahr zu überprüfen. Das kann auf Dauer einem viel Geld ersparen!

Hinzukommt, dass man gerade bei Versicherungen auf die jeweiligen Leistungen achten und diese ebenso jedes Jahr abgleichen sollte. Häufig erhält man nach Rücksprache mit dem Anbieter bessere Leistungen für weniger oder zumindest den gleichen Beitrag. Es lohnt sich also eine Checkliste für immer wiederkehrende Ausgaben anzulegen.

Worauf man im privaten Bereich achten sollte:

  • Altersvorsorge
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausratversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Krankenkassenbeitrag
  • Zusatz-Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • KFZ-Versicherung
  • Konto-Gebühren
  • Kreditkarten-Gebühren
  • Handyvertrag
  • Mitgliedsbeiträge (z.B. Sportvereine, Fitness-Studio, Verbände, usw.)
  • Stromanbieter
  • usw.

Angebote einholen und Vergleiche zu erstellen ist zuweilen sehr aufwendig, lohnt sich jedoch auf Dauer, weil man sich hiermit einen Überblick über seine Finanzen und somit Ausgaben verschafft, um dadurch auch kompetenter mit den Anbietern verhandeln kann.

Jetzt ist daher eine gute Zeit sich einen Überblick zu verschaffen und ggf. für nächste Jahr günstigere Konditionen zu verhandeln bzw. unnötige Verträge zu kündigen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Sparen… 😉