Strafgesetzbuch
§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Dieses Gesetz ist dem einen oder anderen sicherlich bekannt und doch kommt es immer wieder vor, dass laut Statistik bei einem Unfall erst die 9/10 Person Erste Hilfe am Unfallort leistet. Die Gründe hierfür sind vielfältig und häufig wird das Verhalten mit Unsicherheit und mangelnden Wissen begründet.

Wer seinen Führerschein hat, muss einen Erste-Hilfe-Kurs belegen. Je nach dem, wann man seinen Führerschein gemacht hat, ist der Kurs kurz oder lange her. Und mal ehrlich… Wer diesen nicht wirklich braucht, erneuert auch nicht alle zwei Jahre sein Wissen in Erste Hilfe.

Hier könnten viele Unternehmen einen guten Beitrag für ein Umdenken in der Gesellschaft beitragen. Denn auch in Firmen können Unfälle passieren, so z.B. Herzinfarkte, Schlaganfälle, Verletzungen. Es muss also nicht immer der klassische Autounfall sein!

Was möglicherweise viele nicht wissen ist, dass man ab einer bestimmten Mitarbeiterzahl ausgebildete Ersthelfer benötigt.

Hierzu ein Auszug der DGUV – Fachbereich Erste Hilfe – Verwaltungs-Berufsgenossenschaft – www.dguv.de

Mindestanzahl der Ersthelfer im Betrieb
(§ 26, DGUV Vorschrift 1):

  • Von 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten 1 Ersthelfer
  • Bei mehr als 20 anwesenden Versicherten
    – in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5 % der Anzahl der anwesenden Versicherten,
    – in sonstigen Betrieben 10 % der anwesenden Versicherten
  • in Kindertageseinrichtungen 1 Ersthelfer je Kindergruppe
  • in Hochschulen 10% der Beschäftigten

Als betrieblicher Ersthelfer muss man einen Erste-Hilfe-Lehrgang mit neun Unterrichtseinheiten besuchen, den man spätestens alle zwei Jahre erneuern muss.

Auch wenn hier Arbeitszeit bei einem Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses verloren geht, es lohnt sich, denn JEDER möchte sicherlich, dass bei einem Notfall einem selbst auch geholfen wird!

Daher unsere Bitte:
„Sorgen Sie dafür, dass Sie genügend ausgebildete Ersthilfer in Ihrem Betrieb haben. Umso mehr umso besser!“

PS: Haben Sie Telefon-Nummer für den Notfall, Erste-Hilfe-Koffer und die Telefon-Nr. der Angehörigen Ihres Mitarbeiters griffbereit?